Pressemitteilungen


Nachlese 3. Eschersheimer Weihnachtsmarkt

Bei strahlendem Sonnenschein und anlaßgemäß kühlen Temperaturen stimmte der Gewerbeverein Eschersheim seine Mitglieder und die Eschersheimer Bürger am 29. November 208 auf die beginnende Adventszeit ein. Auf dem Gelände des Autohauses Opitz luden weihnachtlich geschmückte Stände und ein vielfältiges Angebot an Speisen, Getränken und weihnachtlichem Zierat die Besucher zum Verweilen ein. Ein historisches Kinderkarussell, auf dem die kleinen Besucher nach Herzenslust fahren konnten, ließ auch bei den Großen Erinnerungen an alte Zeiten wach werden. Wer sein Glück versuchen wollte, konnte Gutscheine der Eschersheimer Gewerbetreibenden gewinnen und so erfahren, wie reichhaltig deren Angebot ist. Weihnachtliche Musik, dargeboten von zwei jugendlichen Trompetern, rundete den stimmungsvollen Nachmittag ab.

Der Gewerbeverein Eschersheim bedankt sich bei allen Besuchern und Mitwirkenden und lädt bereits jetzt zum
4. Eschersheimer Weihnachtsmarkt am 28. November 2009 ein.

Wir wünschen Ihnen ein gutes Neues Jahr 2009

2. Eschersheimer Weihnachtsmarkt
am 08. Dezember 2007

Zum zweiten Mal lädt der Gewerbeverein Eschersheim am 08. Dezember 2007 ab 14.00 Uhr zum Weihnachtsmarkt am Weißen Stein ein. Nach dem großen Erfolg der Premiere im letzten Jahr haben sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Gewerbetreibende des Stadtteils zusammengefunden, um gemeinsam mit ihren Kunden in stimmungsvollem Ambiente die Adventszeit zu feiern.

Um 15.00 Uhr wird der Vorsitzende des Gewerbevereins, Herr RA M. Feickert, den Markt feierlich eröffnen. Neben verschiedenen Delikatessen für den Gaumen werden auch in diesem Jahr Spiele und Unterhaltung für Kinder und Erwachsene angeboten. Weihnachtliche Musikdarbietungen und kleine Überraschungen für die jüngsten Besucher runden das Programm ab.

Im Vorgriff auf die heiße Phase des Wahlkampfs haben auch mehrere Landtagskandidaten ihren Besuch angekündigt. Dabei können sie die Gelegenheit wahrnehmen, mit den Gewerbetreibenden über deren Anliegen und über aktuelle Entwicklungen zu sprechen.

Frankfurt am Main, 28. November 2007
RA I. Häußler

(2. Vorsitzende)